“LEBEN UND TOD vernetzt” lockte 39.000 Interessierte