Zur Hauptnavigation Zur Fußzeile
Zum Hauptmenü

Ausstellermeldungen

  • FISCH&FEINES | 27.10.2021

    Hausgebraut mit Hafenblick

    Im Jahr 2012 lief es offiziell vom Stapel und sicherte sich den schönsten Liegeplatz im ganzen Hamburger Hafen: das BLOCKBRÄU an den St. Pauli Landungsbrücken. Auf 2.000 Quadratmetern genieß...

    Mehr erfahren

    Das BLOCKBRÄU an den St. Pauli Landungsbrücken

    Im Jahr 2012 lief es offiziell vom Stapel und sicherte sich den schönsten Liegeplatz im ganzen Hamburger Hafen: das BLOCKBRÄU an den St. Pauli Landungsbrücken. Auf 2.000 Quadratmetern genießen Hamburger und Besucher aus aller Welt vor dem grandiosen Elb- und Hafenpanorama selbstgebrautes Bier und norddeutsche Speisen in hervorragender Qualität zu fairen Preisen. Einzigartig in Hamburg: Mitten im Brauhaus und unter den Augen der Gäste wird Bier nach hauseigenen, speziell entwickelten Rezepturen gebraut.

    Dort, wo das Herz Hamburgs schlägt, an den traditionsreichen St. Pauli Landungsbrücken am Hafen, hat Eugen Block mit dem BLOCKBRÄU eine hanseatisch-entspannte Gasthaus-Brauerei geschaffen. Auf insgesamt drei Etagen bietet das BLOCKBRÄU im Inneren 500 Plätze. An vier Bars wird das hausgebraute Bier frisch gezapft. Bei Sonnenschein über Hamburg ist die 1.000 Quadratmeter große Dachterrasse mit 300 Plätzen und einem Teakholztresen in Form eines Schiffbugs der Liebling der Gäste. Hier ist man mittendrin, wenn die schwimmenden Kreuzfahrtriesen einlaufen, Frachter aus aller Welt vorbeiziehen oder die Barkassen die Besucher der Hansestadt rund um die Docks und Kräne schaukeln.

    BLOCK BRÄU – das Bier: süffig, feingehopft und hamburgisch-kernig

    Auf der Galerie des BLOCKBRÄU, sichtbar für alle Gäste, thront das sogenannte Sudhaus mit den zwei riesigen Kupferkesseln. Ein leichter Malzgeruch liegt immer in der Luft, denn hier wird selbst gebraut. Zwei- bis viermal pro Woche setzt Braumeister Thomas Hundt den Sud für das BLOCK BRÄU an. Die Gäste können dem langjährig erfahrenen Profi beim Brauen zuschauen, sich mit ihm unterhalten und durch die in die Braukessel eingelassenen Fenster spannende Einblicke in die Bierherstellung bekommen. Es schmeckt süffig, feingehopft, ist hamburgisch-kernig, voll im Volumen und hat eine goldgelbe Farbe.

    Bis zu 1.000 Liter am Tag und bis zu 230.000 Liter im Jahr können gebraut werden. Dazu werden im Brauhaus herzhafte norddeutsche Speisen serviert.

    Nach hanseatischer Brautradition und der jungen Craft Beer-Bewegung rücken auch im BLOCKBRÄU wieder traditionelle Biertypen in den Fokus des Brauhandwerks, welche für Qualität und umfangreichen Geschmack stehen, so wie das beliebte Altbier und die Sticke, ein Alt-Starkbier. Das BLOCKBRÄU hat diese Biersorten neu interpretiert und ihnen ein besonderes Malzaroma verliehen, das an dunkle Schokolade und feinen Kaffee erinnert. Im Abgang ist das Bier sehr schlank und trocken. Den Nachtrunk bestimmt der Hallertauer Aromahopfen Tradition, der eine angenehm frische Kombination mit den dunklen Aromen eingeht. Aber auch das Helle aus dem BLOCKBRÄU überzeugt mit seinem frischen, unverfälschten Charakter. Prost!

    Hamburg, im Oktober 2021

     

     

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


Bildrechte

Die Urheberrechte liegen beim Fotografen, die Nutzungs- und Verwertungsrechte liegen bei der M3B GmbH. Pressefotos, die redaktionell verwendet werden, müssen mit der Quellenangabe "M3B/[Urheber]" versehen werden.

Der Abdruck und die Veröffentlichung der Pressefotos sind honorarfrei. Wir bitten Printmedien um ein Belegexemplar, elektronische Medien (Internet) um eine kurze Benachrichtigung. Für eine gewerbliche Nutzung der Pressefotos bedarf es der vorherigen schriftlichen Zustimmung der M3B GmbH.