Pressemitteilungen

  • hanseBAU | 20.01.2020

    Besucherplus zeigt Nachfrage in der Baubranche

    Montag, 20. Januar 2020. Neues Jahr, neues Bauvorhaben: So scheint es zumindest, denn am vergangenen Wochenende, 17. bis 19. Januar, kamen 15.391 Besucher (2019: 13.324) in die MESSE BREMEN. Der Grund: Die Angebotsvielfalt der rund 400 Aussteller auf ...

    Mehr erfahren

    Experten des Messeduos informieren zum Bauen, Sanieren und Gestalten

    Montag, 20. Januar 2020. Neues Jahr, neues Bauvorhaben: So scheint es zumindest, denn am vergangenen Wochenende, 17. bis 19. Januar, kamen 15.391 Besucher (2019: 13.324) in die MESSE BREMEN. Der Grund: Die Angebotsvielfalt der rund 400 Aussteller auf der hanseBAU und den Bremer Altbautagen. In gleich drei Hallen präsentierten Architekten, Zimmerer, Fensterbauer, Installateur und Gartenlandschaftsbauer ihre Produkte und Dienstleistungen an einem Fleck. Eine gute Möglichkeit, um bei der Suche nach dem richtigen Handwerker oder dem passendem Angebot Anfahrtswege und Zeit zu sparen.

    „Die hanseBAU und Bremer Altbautage haben sich in Bremen und Niedersachsen als Anlaufstelle für baurelevante Belange etabliert“, sagt Kerstin Renken, Bereichsleiterin Publikumsmessen bei der MESSE BREMEN. „Umso schöner, dass wir den Bedarf in der Branche auch an unseren Zahlen sehen. In diesem Jahr können wir ein tolles Plus von über 2.000 Besuchern verzeichnen.“

    Bereits seit zehn Jahren finden die hanseBAU und Bremer Altbautage im Doppelpack statt. Gemeinsam bilden sie die größte Baumesse ihrer Art für Bremen und Niedersachsen. In Kooperation stärken sie sowohl den Standort Bremen als Informationsquelle rund ums Bauen, Sanieren und Gestalten, als auch das bremische und niedersächsische Handwerk durch die Vermittlung von Aufträgen.

    Im kommenden Jahr findet das Messeduo von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. Januar 2021, statt.

    Mehr Infos: www.hansebau-bremen.de

    (1.428 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    MESSE BREMEN / M3B GmbH
    Janne Addiks, Tel. 04 21 / 35 05 – 3 41
    E-Mail: addiks@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


  • hanseBAU | 17.01.2020

    Bilderdienst zur hanseBAU und Bremer Altbautage 2020

    An diesem Wochenende versammeln sich in der MESSE BREMEN alle baurelevanten Gewerke rund ums Bauen, Sanieren und Gestalten – ob Architekt, Zimmerer, Fensterbauer, Installateur oder Gartenlandschaftsbauer. Mit der Eröffnung der ...

    Mehr erfahren

    Erste Impressionen von der Messe

    An diesem Wochenende versammeln sich in der MESSE BREMEN alle baurelevanten Gewerke rund ums Bauen, Sanieren und Gestalten – ob Architekt, Zimmerer, Fensterbauer, Installateur oder Gartenlandschaftsbauer. Mit der Eröffnung der hanseBAU und der Bremer Altbautage am heutigen Freitag, 17. Januar 2020, informieren rund 400 Aussteller zu ihren Produkten und Dienstleistungen, die vor Ort gekauft und gebucht werden können. Bei den diesjährigen Sonderschauen „Heizen mit Holz“ und „Smart Home und Sicherheit“ finden Interessierte Ansprechpartner und ein vielfältiges Angebot. Zeitgleich veranstaltet die Klimaschutzagentur energiekonsens die Bremer Altbautage. Wer seinen Altbau sanieren oder energieeffizient modernisieren möchte, ist dort an der richtigen Stelle. Ergänzt wird das Messeduo durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit über 130 Vorträgen und Baupraxisvorführungen.

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    MESSE BREMEN / M3B GmbH
    Janne Addiks, Tel. 04 21 / 35 05 – 3 41
    E-Mail: addiks@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

     

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


  • hanseBAU | 14.01.2020

    Neujahrsvorsatz: Zuhause wohlfühlen

    Eine neue Diät? Mehr Geduld mit seinen Nachbarn? Mit dem Jahreswechsel kommen die guten Vorsätze. Für viele Menschen bedeutet ein neues Jahr aber auch ein neues Bau- ...

    Mehr erfahren

    hanseBAU und Bremer Altbautage bieten Angebotsvielfalt in drei Hallen

    Eine neue Diät? Mehr Geduld mit seinen Nachbarn? Mit dem Jahreswechsel kommen die guten Vorsätze. Für viele Menschen bedeutet ein neues Jahr aber auch ein neues Bau- oder Renovierungsvorhaben. Der Besuch der hanseBAU und Bremer Altbautage in der MESSE BREMEN kann dabei ein erster Schritt in die richtige Richtung sein. Von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, bieten über 400 Aussteller aller Gewerke alles rund ums Bauen, Sanieren und Gestalten – ob für Bremerinnen und Bremer oder Besucher aus dem Umland.

    „Gemeinsam mit den Bremer Altbautagen ist die hanseBAU in Deutschland eine der ersten Baumessen des Jahres“, sagt Kerstin Renken, Bereichsleiterin Publikumsmessen bei der MESSE BREMEN. „Um geplante Projekte im neuen Jahr direkt in Angriff nehmen zu können, bekommen unsere Besucher ein Rundum-Paket aus Experteneinschätzungen, Workshops, Vorträgen und natürlich zahlreichen Produkten und Dienstleistungen.“ Informationen bieten zudem die Sonderschauen der hanseBAU zum Thema „Heizen mit Holz“ in Halle 5 und „Smart Home und Sicherheit“ in Halle 6.

    Ein weiterer Themenschwerpunkt ist der Garten: Gleich mehrere Anbieter präsentieren verschiedene Möglichkeiten, die Wohlfühloase im Freien zu gestalten – so auch Garten- und Landschaftsbau Kreye aus Ganderkesee. „In diesem Jahr möchten wir unsere Wasseranlagen hervorheben“, verrät Bereichsleiterin Stefanie Grundmann. „Eine davon ist der Living-Pool: eine perfekte Symbiose aus Biologie und Technik, mit der man dank eines Bio- und Phosphatfilters ohne Chlor oder andere giftige Chemikalien auskommt. Ganz im Sinne der Gesundheit und Umwelt.“

    Bremer Altbautage informieren in Halle 7 über Altbausanierung

    Bei den Bremer Altbautagen wird das Thema Umwelt ebenfalls groß geschrieben. Als Veranstalterin informiert die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens gemeinsam mit zahlreichen Austellern und Beratungsinstitutionen über die energieeffiziente Sanierung und Modernisierung von Gebäuden. In der diesjährigen Sonderschau „Solar in Bremen: Mach mehr aus Deinem Dach!“ bekommen Interessierte einen tieferen Einblick in die Anschaffung und Installation von Solaranlagen. „Im Jahr 2018 wurden über 2.000 Sonnenstunden in Bremen gemessen. Genug Energie, um einen großen Teil des eigenen Strombedarfs durch moderne Solartechnologie abzudecken – und das ohne das Klima zu belasten“, sagt Martin Grocholl, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur energiekonsens.

    Um Solaranlagen auf Dächern zu montieren, Living-Pools in Gärten anzulegen und präzise Arbeiten auszuführen, braucht man allerdings gut ausgebildetes Personal. Viele Betriebe bieten darum Ausbildungsplätze an, um ihr Wissen und Können an junge Menschen weiterzugeben. Diese bleiben jedoch häufig unbesetzt. Um auf die vielfältigen Möglichkeiten aufmerksam zu machen, veranstalten die hanseBAU und Bremer Altbautage am Freitag, 17. Januar, einen Aktionstag für Schüler und Jugendliche. Mit dabei sind 30 Handwerksbetriebe, die insgesamt 48 freie Lehrstellen besetzen möchten. Die Handwerkskammer Bremen stellt weitere Gewerke vor: „Wir freuen uns, dass wir auf die vielen freien Ausbildungsplätze und die tollen Möglichkeiten für Jugendliche im Handwerk aufmerksam machen können“, sagt Angelika Pfeifer, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Bremen.

    Die hanseBAU und die Bremer Altbautage haben von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Tagesticket kostet 10 Euro.

    Mehr Infos: www.hansebau-bremen.de

    (3.508 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    MESSE BREMEN / M3B GmbH
    Janne Addiks, Tel. 04 21 / 35 05 – 3 41
    E-Mail: addiks@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


  • hanseBAU | 11.12.2019

    hanseBAU feuert den Ofen an

    Bereits seit Urzeiten starrt der Mensch gern ins Feuer. Damals wie heute spendet es Wärme und wirkt auf seine Betrachter meditativ. Wie die Feuerstätte von heute aussieht, erfahren ...

    Mehr erfahren

    Bremer Baumesse informiert in Sonderschau über „Heizen mit Holz“

    Bereits seit Urzeiten starrt der Mensch gern ins Feuer. Damals wie heute spendet es Wärme und wirkt auf seine Betrachter meditativ. Wie die Feuerstätte von heute aussieht, erfahren Interessierte auf der hanseBAU, die gemeinsam mit den Bremer Altbautagen in der MESSE BREMEN stattfindet. Von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, informieren Experten über die Vorteile der Heizvariante, die sich von einer jahrelangen Tradition zu einem Wohntrend entwickelt hat. Anbieter für andere Bauvorhaben gibt es ebenfalls: Rund 400 Aussteller – darunter Architekten, Zimmerer, Installateure oder Gartenlandschaftsbauer – präsentieren am vorletzten Januarwochenende ihre Produkte und Dienstleistungen rund ums Bauen, Sanieren und Gestalten.

    Die Sonderschau der hanseBAU in Halle 5 behandelt das Thema „Heizen mit Holz“. Vertreter der Bremer Schornsteinfeger-Innung sowie Kaminbauer und -anbieter stehen für Fragen zur Heizvariante und zu neuen sowie alten Kaminöfen zur Verfügung. „Öfen, die vor 1995 geprüft wurden und damit keine Feinstaubprüfung haben, dürfen nur noch bis 2020 betrieben werden. Danach müssen Filter und Katalysatoren nachgerüstet oder Öfen direkt ausgetauscht werden“, sagt Björn Dauskardt, Geschäftsführer eines Ofenhauses in Niedersachsen. „Eine umweltschonende Alternative ist der Kaminofen mit Automatik, der seine Luftzufuhr selbst reguliert. Das erleichtert nicht nur das Anheizen, sondern holt auch das Maximum aus dem Brennstoff raus. Das Gute daran: es ist umweltfreundlicher und schont durch den niedrigeren Verbrauch auch den Geldbeutel.“

    Während das Kaminfeuer in den kalten Wintermonaten für eine heimelige Atmosphäre sorgt, ist es in den milden Sommermonaten der Garten. Erste Inspirationen für eine Umgestaltung der Wohlfühloase im Freien bieten die verschiedenen Schaugärten der Baumesse. Umliegende Aussteller präsentieren zahlreiche Produkte wie Grills, Sonnenschutz oder Gewächshaus. Neben einem Zuhause für Pflanzen gibt es auch einen Unterschlupf für Fahrräder zu entdecken. Ein Anbieter aus Münster stellt auf der hanseBAU seine aus Edelstahl gefertigten und abschließbaren Zweiradgaragen vor, die in verschiedenen Größen und Designs verfügbar sind. Sie bieten Schutz vor Regen, Hagel und Schnee sowie dank des integrierten Sicherheitsschlosses auch vor Langfingern.

    Ein Rahmenprogramm mit über 130 Vorträgen und Baupraxisvorführungen rundet das vielseitige Angebot ab. Die hanseBAU und Bremer Altbautage haben von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Tagesticket kostet 10 Euro.

    Mehr Infos: www.hansebau-bremen.de

    (2.616 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    MESSE BREMEN / M3B GmbH
    Janne Addiks, Tel. 04 21 / 35 05 – 3 41
    E-Mail: addiks@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


  • hanseBAU | 18.11.2019

    Alles fürs Bauen, Sanierung und Gestalten

    Montag, 18. November 2019: Ob ein neuer Fußboden im Wohnzimmer, Dämmmaterial für die Dachreparatur des Altbaus oder Fenster für den frischgebauten Bungalow – Häuslebauern und Renovierungswilligen fehlt es ...

    Mehr erfahren

    Rund 400 Aussteller bei der hanseBAU und den Bremer Altbautagen

    Montag, 18. November 2019: Ob ein neuer Fußboden im Wohnzimmer, Dämmmaterial für die Dachreparatur des Altbaus oder Fenster für den frischgebauten Bungalow – Häuslebauern und Renovierungswilligen fehlt es häufig an Zeit für Angebots- und Preisvergleiche. Abhilfe schaffen die hanseBAU und Bremer Altbautage: Von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, versammeln sie Architekten, Zimmerer, Fensterbauer, Installateure, Gartenlandschaftsbauer und viele mehr in gleich drei Hallen der MESSE BREMEN.

    Neben der enormen Zeitersparnis und der großen Angebotsvielfalt auf einen Blick profitieren die Besucher auch von der Flexibilität der Unternehmen: „Viele unserer rund 400 Aussteller kommen zwar aus Bremen, nehmen aber selbstverständlich auch Aufträge aus dem Umland an“, sagt Kerstin Renken von der MESSE BREMEN. „Darüber hinaus haben wir aber natürlich auch eine große Anzahl an Anbietern aus Niedersachen und ganz Deutschland“, ergänzt die Bereichsleiterin für Publikumsmessen.

    Themenschwerpunkte der hanseBAU und Bremer Altbautage

    Bei der Sonderschau zum Thema „Heizen mit Holz“ informiert die Schornsteinfeger-Innung gemeinsam mit Kaminbauern und anderen Experten über die natürliche Heizvariante, mit der sich Energiekosten einsparen lassen. Auf der Themeninsel „Smart Home und Sicherheit“  steht die Digitalisierung und Vernetzung der Haustechnik im Fokus. Wie dimmt man das Licht per Sprache, wie überführt man Einbrecher mit dem Smartphone und wie startet man die Waschmaschine vom Arbeitsplatz aus – mehr dazu in Halle 6.

    Die Sonderschau der Bremer Altbautage „Solar in Bremen“ in Halle 7 beschäftigt sich mit nachhaltigen Solar- und Speichersystemen, die Sonnenenergie in Elektrizität umwandeln und dank neuester Entwicklungen Strom für den späteren Gebrauch speichern.

    Wer unter dem Motto „old but gold“ lebt und seine liebgewonnenen vier Wände jung halten möchte, der kann sich an den Ständen der Bremer Altbautage über das energieeffiziente Sanieren informieren. Am Treffpunkt „Bremer Modernisieren“ erhalten Interessierte zudem neutrale und fachliche Beratung.

    Fehlen noch die passenden vier Wände zum Renovieren, Bauen und Gestalten, wird man auf der hanseBAU ebenfalls fündig: „Bei uns auf der Messe bekommt man nicht nur alles für einen Umbau oder Neubau, sondern dank verschiedener Immobilienmakler und -agenturen in Halle 5 auch Eigentumswohnungen, Häuser und Grundstücke“, sagt Projektleiter Sven Rapke von der Messe Bremen. „An anderen Ständen können Besucher mit Experten verschiedener Bauträger ins Gespräch kommen“. Erste Inspirationen für den Außenbereich, sei es für das Beet, die Terrasse oder den Balkon, bekommen Interessierte in verschiedenen Schaugärten in Halle 5 – Frühlingsatmosphäre ist also inklusive. Ergänzt wird die Messe durch ein Rahmenprogramm mit über 130 Vorträgen und Baupraxisvorführungen.

    Die hanseBAU und Bremer Altbautage haben von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Tagesticket kostet 10 Euro.

    Mehr Infos: https://www.hansebau-bremen.de

    (3.025 Zeichen inkl. Leerzeichen)

    Bitte nehmen Sie uns in Ihren Veranstaltungskalender auf:
    hanseBAU und Bremer Altbautage
    Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020
    MESSE BREMEN, Hallen 5, 6 und 7
    Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr
    Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro
    www.hansebau-bremen.de

    Weitere Informationen für die Redaktionen:
    MESSE BREMEN / M3B GmbH
    Janne Addiks, Tel. 04 21 / 35 05 – 3 41
    E-Mail: addiks@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


  • hanseBAU | 21.01.2019

    Große Nachfrage in der Baubranche

    Eine Konfettikanone zur Eröffnung, zufriedene Aussteller an allen drei Tagen und tausende Besucher in der Messe Bremen: Das waren die zehnte hanseBAU, die Bremer Altbautage und die Bremer ImmobilienTage. ...

    Mehr erfahren

    Experten informieren zum Bauen, Modernisieren, Sanieren und Wohnen

    Eine Konfettikanone zur Eröffnung, zufriedene Aussteller an allen drei Tagen und tausende Besucher in der Messe Bremen: Das waren die zehnte hanseBAU, die Bremer Altbautage und die Bremer ImmobilienTage. Am vorletzten Januarwochenende kamen insgesamt 13.324 Besucher (Vorjahr: 14.340) in die Hallen 5, 6 und 7. „Trotz üblicher Schwankungen bei den Besucherzahlen ist der Bedarf in der Branche nach wie vor groß – gebaut wird eben immer“, sagt Kerstin Renken, Bereichsleiterin Publikumsmessen bei der Messe Bremen. Neben Häuslebauern und Umgestaltern mit konkreten Absichten kamen laut Besucherumfrage auch Weitangereiste mit ihren Vorhaben nach Bremen. „Das zeigt uns, wie etabliert die hanseBAU bereits ist“, so Renken weiter.

    Die jahrelange Kooperation der hanseBAU mit den Bremer Altbautagen und den ImmobilienTagen der Sparkasse Bremen hat sich auch in diesem Jahr bewährt. Von der Zinsberechnung für Baudarlehen über grundlegende Themen wie die richtige Dachdämmung bis zur Altbausanierung war mit etwa 400 Ausstellern, 140 Vorträge und Baupraxisvorführungen sowie drei Sonderschauen das gesamte Spektrum an Bauthemen vertreten.

    Im kommenden Jahr findet die hanseBAU von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Januar 2020, statt.

    Mehr Infos: www.hansebau-bremen.de

    (1.260 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    MESSE BREMEN & ÖVB-Arena / M3B GmbH
    Janne Addiks, Tel. 04 21 / 35 05 – 3 41, Fax 04 21 / 35 05 – 3 40
    E-Mail: addiks@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


Bildrechte

Die Urheberrechte liegen beim Fotografen, die Nutzungs- und Verwertungsrechte liegen bei der M3B GmbH. Pressefotos, die redaktionell verwendet werden, müssen mit der Quellenangabe "M3B/[Urheber]" versehen werden.

Der Abdruck und die Veröffentlichung der Pressefotos sind honorarfrei. Wir bitten Printmedien um ein Belegexemplar, elektronische Medien (Internet) um eine kurze Benachrichtigung. Für eine gewerbliche Nutzung der Pressefotos bedarf es der vorherigen schriftlichen Zustimmung der M3B GmbH.