Zur Hauptnavigation Zur Fußzeile
Zum Hauptmenü

Pressemitteilungen

  • ITHEC | 18.05.2021

    „Große Trauer um Dr. Hubert Borgmann“

    Die MESSE BREMEN trauert um ihren ehemaligen Projektleiter Dr. Hubert Borgmann. Der 66-Jährige ist am Donnerstag, 29. April 2021, nach schwerer Krankheit gestorben. Ehemalige Kolleg:innen und Weggefährt:innen sind ...

    Mehr erfahren

    Langjähriger Projektleiter der ACTUATOR und der ITHEC gestorben

    Die MESSE BREMEN trauert um ihren ehemaligen Projektleiter Dr. Hubert Borgmann. Der 66-Jährige ist am Donnerstag, 29. April 2021, nach schwerer Krankheit gestorben. Ehemalige Kolleg:innen und Weggefährt:innen sind angesichts der unerwarteten Nachricht traurig und schockiert. „Mit dem viel zu frühen Tod von Hubert Borgmann verlieren wir einen Freund des Hauses, den wir für seine freundschaftliche, fröhliche, offene, unverwechselbare Art mochten und schätzten“, sagt Hans-Peter Schneider, Geschäftsführer der M3B GmbH, zu der auch die MESSE BREMEN gehört. „Unser Mitgefühl ist seiner Familie sicher.“ Borgmann war fast 24 Jahre Projektleiter diverser Kongresse und Fachmessen von CONGRESS BREMEN, einer der Marken der M3B GmbH, darunter der ACTUATOR, der ITHEC und des RoboCup. Erst im Juni 2020 ging der studierte Physiker in den Ruhestand, dem er nach einem arbeitsreichen Leben mit großer Freude und voller gemeinsamer Pläne mit seiner Frau, seinen Kindern und Enkeln entgegensah.

    Mehr Infos: www.messe-bremen.de

    (1.016 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    MESSE BREMEN · M3B GmbH
    Christine Glander, T 0421 3505 – 269
    glander@messe-bremen.de
    www.messe-bremen.de

     

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


  • ITHEC | 21.10.2020

    Digital ITHEC received a lot of positive feedback

    Satisfied attendees, successful exhibitors, happy organizers: this was the bottom line of the first fully digital „ITHEC 2020 – 5th International Conference and Exhibition on Thermoplastic Composites“. For three days, 387 experts from ...

    Mehr erfahren

    Next edition to be a live in-person event again

    Satisfied attendees, successful exhibitors, happy organizers: this was the bottom line of the first fully digital „ITHEC 2020 – 5th International Conference and Exhibition on Thermoplastic Composites“. For three days, 387 experts from research and industry congregated at www.ithec.de to share information and ideas on new developments in the area of thermoplastic – i.e. heat-formable – composites (2018: 365). 55 exhibitors used the platform to present their current projects and products (2018: 52).

    „We have received a lot of positive feedback from attendees and exhibitors alike,“ comments Daniel Schäfer, ITHEC Project Manager at CONGRESS BREMEN. For instance, Yannick Willemin from 9 T Labs wrote on LinkedIn: „You are definitely setting the bar high with your virtual edition.“ In addition to noting how smoothly everything went, Wouter Grouve, Assistant Professor at the University of Twente, commented: „Kudos to the Session Chairs who managed to simultaneously field questions and keep the discussion lively.“

    „From a technical perspective, almost everything worked out very well – of course it took everyone a little bit of getting used to the new way of doing things,“ says Schäfer. A 15-person crew managed the three parallel live streams of lectures, poster sessions, keynotes and discussions. The entire programme will now be available to attendees at www.ithec.de for another three months.

    Thermoplastic composites are on trend

    „The Conference and Exhibition underscored once again that working with thermoplastic composites is the trend of the future for highly technical applications,“ summarizes the Project Manager. „Our special on 3-D printing, for instance, allowed visitors to experience the enormous boost additive manufacturing is currently experiencing.“ The challenges now included process automation and the cost-efficient production of large quantities.

    The next ITHEC will take place in two years; it is currently planned for October 2022. „We are planning to hold a live in-person event, but this will of course depend on the development of the corona pandemic,“ explains Schäfer. „But we also want to pay tribute to the positive experiences with the digital version – such as the great networking opportunities – and incorporate these elements into future events.“

    (2.293 characters incl. spaces)

    About ITHEC:

    CONGRESS BREMEN, M3B GmbH has been organising ITHEC with the Fibre Institute at the University of Bremen (FIBRE) since 2012. The event is the world’s first and only conference with an accompanying professional exhibition in the sector.

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


  • ITHEC | 19.10.2020

    Digitale ITHEC fand viel positive Resonanz

    Zufriedene Teilnehmer, erfolgreiche Aussteller, glückliche Veranstalter: So lautet die Bilanz der ersten rein digitalen „ITHEC 2020 – 5th International Conference and Exhibition on Thermoplastic Composites“. Drei Tage lang tauschten sich 387 Fachleute ...

    Mehr erfahren

    Nächste Ausgabe soll wieder Präsenzveranstaltung werden

    Zufriedene Teilnehmer, erfolgreiche Aussteller, glückliche Veranstalter: So lautet die Bilanz der ersten rein digitalen „ITHEC 2020 – 5th International Conference and Exhibition on Thermoplastic Composites“. Drei Tage lang tauschten sich 387 Fachleute aus Forschung und Industrie auf www.ithec.de zu neuen Entwicklungen bei thermoplastischen, also durch Hitze verformbaren Verbundwerkstoffen aus (2018: 365). 55 Aussteller präsentierten über die Plattform ihre aktuellen Projekte und Produkte (2018: 52).

    „Wir haben von Teilnehmern wie Ausstellern viele positive Rückmeldungen bekommen“, berichtet Projektleiter Daniel Schäfer bei CONGRESS BREMEN. „Ihr setzt eindeutig einige Standards mit eurer virtuellen Edition“, schrieb etwa Yannick Willemin von 9 T Labs auf LinkedIn. Abgesehen vom reibungslosen Ablauf kommentierte Wouter Grouve, Assistant Professor an der Universität Twente: „Großes Lob auch den Sessions Chairs, denen es gelang, gleichzeitig Fragen weiterzuleiten und die Diskussion lebendig zu halten.”

    „Technisch hat tatsächlich fast alles bestens geklappt – ein bisschen mussten sich natürlich alle eingewöhnen“, sagt Schäfer. Eine 15-köpfige Crew hatte die drei parallelen Live-Streams von Vortragsveranstaltungen, Poster-Sessions, Key Notes und Diskussionen gemanagt. Die Teilnehmenden können das Programm nun noch drei Monate lang auf www.ithec.de abrufen.

    Thermoplastische Composites sind Trend

    „Die Kongressmesse hat noch einmal unterstrichen, dass die Arbeit mit thermoplastischen Composites der Trend der Zukunft für hochtechnische Anwendungen ist“, resümiert der Projektleiter. „Unser 3D-Druck-Special etwa machte erfahrbar, welchen enormen Auftrieb die additive Fertigung derzeit erlebt.“ Zu den Herausforderungen zählten nun die Automatisierung der Verfahren und die kosteneffiziente Produktion von hohen Stückzahlen.

    Die nächste ITHEC findet in zwei Jahren statt, nach aktuellem Stand im Oktober 2022. „Wir planen eine Präsenzveranstaltung, wobei wir natürlich von der Entwicklung der Corona-Pandemie abhängig sind“, erläutert Schäfer. „Wir möchten aber auch positive Erfahrungen mit der digitalen Version – etwa die guten Vernetzungsmöglichkeiten – berücksichtigen und solche Elemente mit einbauen.“

    (2.221 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Über die ITHEC:

    CONGRESS BREMEN, M3B GmbH, veranstaltet die International Conference and Exhibition on Thermoplastic Composites (ITHEC) seit 2012 gemeinsam mit dem Faserinstitut an der Universität Bremen (FIBRE). Die Veranstaltung ist die weltweit erste und bislang einzige Tagung mit begleitender Fachausstellung auf ihrem Sektor. Die Auswahl der Referenten und Aussteller erfolgt mithilfe eines international besetzten Programmkomitees. So werden die weltweit technologisch anspruchsvollsten Informationen geboten. Während sich vor Jahren in erster Linie der Automobil- und Flugzeugbau mit thermoplastischen Verbundwerkstoffen befasste, reicht die Anwendungsbreite bereits heute bis in nahezu alle Branchen.

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    MESSE BREMEN & CONGRESS BREMEN/M3B GmbH

    Projektleitung: Daniel Schäfer, Tel. 0421 / 35 05 – 3 47

    E-Mail: daniel.schaefer@messe-bremen.de; Internet: www.ithec.de

     

    PR: Canan Sevil, Tel. 0421 / 35 05 – 323

    E-Mail: sevil@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


Bildrechte

Die Urheberrechte liegen beim Fotografen, die Nutzungs- und Verwertungsrechte liegen bei der M3B GmbH. Pressefotos, die redaktionell verwendet werden, müssen mit der Quellenangabe "M3B/[Urheber]" versehen werden.

Der Abdruck und die Veröffentlichung der Pressefotos sind honorarfrei. Wir bitten Printmedien um ein Belegexemplar, elektronische Medien (Internet) um eine kurze Benachrichtigung. Für eine gewerbliche Nutzung der Pressefotos bedarf es der vorherigen schriftlichen Zustimmung der M3B GmbH.