Pressemitteilungen

  • WISSENSWERTE | 23.11.2018

    15. Dialogforum WISSENSWERTE endete in Bremen

    Vorträge, Workshops, Werkstattgespräche und Exkursionen zu Forschungseinrichtungen standen auf dem Programm der 343 Teilnehmer, die das diesjährige Dialogforum für Wissenschaftsjournalismus zählte. Nach drei Tagen ging die ...

    Mehr erfahren

    Organisatoren ziehen positive Bilanz

    Vorträge, Workshops, Werkstattgespräche und Exkursionen zu Forschungseinrichtungen standen auf dem Programm der 343 Teilnehmer, die das diesjährige Dialogforum für Wissenschaftsjournalismus zählte. Nach drei Tagen ging die WISSENSWERTE am Mittwoch, 21. November 2018, in Bremen zu Ende. Journalisten sowie Wissenschafts- und Wirtschaftskommunikatoren diskutierten in der Hansestadt Entwicklungen im Wissenschaftsjournalismus, vertieften Wissenschaftsthemen oder lernten die Arbeit von Kolleginnen und Kollegen kennen. Begleitet wurde die WISSENSWERTE von einer Fachausstellung, in der 24 Aussteller zum „Meet the Experts“ luden.

    „Lebhafte Debatten, gut besuchte Exkursionen und ein reiches Medienecho – die 15. Ausgabe zeigte erneut, dass die WISSENSWERTE die wichtigste Konferenz für Wissenschaftsjournalismus in Deutschland ist“, resümiert Andrea Rohde, Bereichsleiterin Fachmessen bei der Messe Bremen, der Veranstalterin des Dialogforums. „Mit unserer Veranstaltung wollen wir qualitativ hochwertigen, fundierten und sachlichen Journalismus fördern – gerade in Zeiten, in denen Lügenpresse- oder Fake-News-Vorwürfe allgegenwärtig scheinen“, sagt Rohde.

    Austragungsort für die WISSENSWERTE 2019 ist erneut das Congress Centrum Bremen. Der Termin steht bereits fest: Montag bis Mittwoch, 25.bis 27. November.

    Weitere Informationen: www.wissenswerte-bremen.de

    (1.357 Zeichen inkl. Leerzeichen)

     

    Die WISSENSWERTE feierte 2004 ihre Premiere. Sie ist eine Eigenveranstaltung der Messe Bremen und gilt als die wichtigste Konferenz für den Wissenschaftsjournalismus in Deutschland. Das Dialogforum tagt alle drei Jahre auswärts. 2014 gastierte sie erstmals in Magdeburg, 2017 in Darmstadt.

    Für die Programmplanung sind die TU Dortmund und die Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK) verantwortlich. Gefördert wird die Veranstaltung von Fraunhofer-Gesellschaft, Leibniz-Gemeinschaft, BASF, Volkswagen Stiftung, Verband Forschender Arzneimittelhersteller, Wort & Bild Verlag und GLS Treuhand.

     

    Weitere Informationen für die Redaktionen:

    MESSE BREMEN & ÖVB-Arena / M3B GmbH

    Imke Zimmermann, Tel. 04 21 / 35 05 – 445, Fax 04 21 / 35 05 – 3 40

    E-Mail: zimmermann@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

    Schließen   Anmeldung Presseverteiler


Bildrechte

Die Urheberrechte liegen beim Fotografen, die Nutzungs- und Verwertungsrechte liegen bei der M3B GmbH. Pressefotos, die redaktionell verwendet werden, müssen mit der Quellenangabe "M3B/[Urheber]" versehen werden.

Der Abdruck und die Veröffentlichung der Pressefotos sind honorarfrei. Wir bitten Printmedien um ein Belegexemplar, elektronische Medien (Internet) um eine kurze Benachrichtigung. Für eine gewerbliche Nutzung der Pressefotos bedarf es der vorherigen schriftlichen Zustimmung der M3B GmbH.